[SCODI-1052] *.dotx als Eingebettetes Dokument - Jira

*.dotx als Eingebettetes Dokument

Beschreibung

Wir haben festgestellt, dass die seit Office 2007 bestehenden Schnelltextbausteine statt lokal in Normal.dotm resp. Building Blocks dotx direkt im jeweiligen Dokument und somit unabhängig von einer lokalen Speicherung gespeichert werden können. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Word-Datei im *.dotx-Format (Word-Vorlage), statt im *.docx-Format (Word-Dokument) abgespeichert wird. Weil SCODi4P keine *.dotx-Dateien importieren kann, haben wir es mit einen Eingebetteten Dokument versucht. Die Datei wird korrekt und vollständig gespeichert, beim Öffnen der eingebetteten *.dotx-Datei aber nicht wie sonst bei Word gewohnt, daraus automatisch eine *.docx-Datei hergestellt.
Der Einsatz von Schnelltextbausteinen bietet insbesondere bei der standardisierten Korrespondenz wie z.B. im HR-Bereich enorme Vorteile. Wir können so aus 20 Dokumenten eine Reduktion auf 1 Dokument erreichen. Mit einem Link-Dokument würde diese Funktion mit Sicherheit funktionieren, aber wir hätten keine History davon. Aus diesem Grund präferieren die Integration als Eingebettetes Dokument. Ist es möglich, dass wenn es sich um ein *dotx-Format (Word-Vorlage) handelt, SCODi4P das eingebettete Dokument ins *docx-Format überführt (wie dies Word im üblichen Nutzungsspektrum auch tut)? Ich zeige gern, um was es im Detail geht, denn die schriftliche Beschreibung ist vielleicht für wenig Word-Erfahrene etwas schwer nachvollziehbar.

Umgebung

Word2013

Kontaktdaten

Kein Wert

Notiz

Kein Wert

Status

Zugewiesene Person

Flavio Donzé

Autor

Pflegehotel St. Johann | Gyr André

Label

Keine

Auftragstyp

Keine

Auftragsstatus

Keine

Kunde

Keine

Vergütung

Keine

Betrag

Keine

Startdatum

Keine

frühester Endtermin

Keine

Story Points

Keine

Komponenten

Lösungsversionen

Betrifft Versionen

4.14.7

Priorität

Normal